Warnemünde

Ostseebad Warnemünde

Warnemünde ist nur ca. 15 Minuten mit dem Auto vom naturbelassenen Ostseebad Nienhagen entfernt. Auch mit dem Fahrrad ist es noch bequem zu erreichen. Es liegt ebenfalls, wie unsere Ostsee Ferienwohnung in Mecklenburg aus der Historischen Villa Erika, direkt an der Ostsee. Weltweit bekannt ist das Ostseebad Warnemünde sicher auch durch die Hansesail. Für unsere Sommergäste ist der feine Sandstrand wie es Ihn auch im Ostseebad Nienhagen gibt und der zu einem der besten aus ganz Europa zählt, sicher ein Hauptargument um immer wieder zu uns, zur Ferienwohnung an der Ostsee kommen. Das Ostseebad Warnemünde liegt im Norden von Rostock, der mit über 200.000 Einwohnern größten Stadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Warne ist abgeleitet vom Wort Warnow – der Name des Rostocker Flusses, der hier in die Ostsee mündet.

Wir empfehlen für weiterführende Informationen diesen Stadtfüher sowie die beiden DVD´s aus dem Amazon Shop.


Seeblick vom Warnemünder Leuchtturm_Fotograf & Rechte: © korneloni / PIXELIO Ursprünglich war Warnemünde ein Dorf, das 1200 entstand und knapp 120 Jahre später von Rostock erworben wurde, um den Zugang zum Meer zu sichern. Der Sandstrand von Warnemünde ist bis zu 150 Meter breit und somit der größte Strand der Ostsee, was dem Ostseebad ohne Zweifel zu seiner Popularität als Touristen-Magnet verhalf. Jährlich strömen über eine Million Besucher nach Warnemünde. Schuld daran sind aber nicht nur der feinsandige Sandstrand, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie der besondere Charme des Ostseebades. Letztendlich aber auch die alljährlich im August stattfindende Hansesail mit den vielen Traditionsseglern die in Warnemünde liegen, sorgt für einen regen Besucheransturm.

Der Leuchtturm

Weithin sichtbar und unbedingt einen Besuch wert ist der 37 Meter hohe Leuchtturm – er kann von April bis Oktober besichtigt werden. Von den beiden Aussichtsplattformen hat man einen atemberaubenden Blick auf die Ostsee. Neben dem Leuchtturm liegt der von Ulrich Müther entworfene “Teepott”, auffällig ist sein muschelförmiges Dach. Mehrere Restaurants in gediegener Atmosphäre mit guter Küche laden zum Verweilen ein. Am Teepott beginnt die zwei Kilometer lange Strandpromenade, eine beliebte Flaniermeile, die am bekannten Hotel Neptun, ein 5-Sterne Wellness Hotel, vorbei führt. Astronomische Schautafeln informieren auf dem so genannten Planetenwanderweg über die Geschichte der Seefahrt und die Planeten unseres Sonnensystems. Seepromenadenblick vom Warnemünder Leuchtturm_Fotograf & Rechte: © korneloni / PIXELIO Weitere Beispiele für das “Tourismus-Mekka” Warnemünde sind unter anderem die Freilichtbühne im Kurhausgarten, auf der im Sommer Konzerte stattfinden oder das Heimatmuseum in einem 1767 erbauten Fischerhaus. Ein Bummel am Alten Strom entlang, ein Spaziergang auf der Mole – Warnemünde bietet auch an trüben Tagen zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Auch junges Publikum kommt in Warnemünde auf seine Kosten – eine große Anzahl an Bars, Clubs und Diskotheken machen das Abend- und Nachtleben zum Erlebnis. Auf der anderen Warnowseite befinden sich der moderne Yachthafen und der luxuriöse Hotelkomplex “Yachthafenresidenz Hohe Düne”. Den ursprünglichen Teil Warnemündes erreicht man von dort mit einer hauseigenen kleinen Fähre oder zu Fuß über die drehbare Bahnhofsbrücke.

Weitere Informationen über das Ostseebad Warnemünde finden Sie auf dieser Website.