Heiligendamm


Ostseebad Heiligendamm

Das kleine Ostseebad, das auch als “weiße Stadt am Meer” bezeichnet wird, liegt nur knapp 10 Autominuten vom Ostseebad Nienhagen entfernt. Von unserer Ferienwohnung aus, ist es auch sehr gut zu Fuß zu erreichen. Einen Tagesausflug, inclusive Fahrt mit dem “Molli” ist es allema wert.

Die Geschichte

Das erste Deutsche Seebad, das Erzählungen nach schon 1793 durch ein Bad von Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin am damaligen “Heiligen Damm” seine Geburtsstunde hatte glänzt noch heute adelig und wird wegen seiner heilsamen Wirkung gegen Erkrankankungen, insbesondere Erkrankungen der Atemwege, von seinen Gästen geschätzt. Schon damals bereiste der Herzog diese Region der mecklenburgischen Ostsee auf Anraten seines Arztes Prof. Dr. Samuel Gottlieb Vogel.
DieVorzüge dieser Region hatte damals der Arzt Vogel gut erkannt. Das milde Reizklima, das fehlen der Gezeiten sowie die außerordenliche saubere Meeresluft, die noch heute für medizienische Zwecke eingesetzt wird, die auffallend gleichmäßigeren und gemäßigten Temperaturen sowie die heilende Wirkung des Bades der Ostsee und der große Buchenwald, heute Gespensterwald, beweisen, das das See- Kur- und Heilbad Heiligendamm aus medizienischer Sicht eine Perle an der Ostsee ist.


Das Seebad wuchs recht schnell und in den Nachgründungsjahren wurde viel durch die Architekten und Baumeister Carl Theodor Severin, Johann Christoph Heinrich von Seydwitz und Gustav Adolph Demmler geabut. Zurückzuführen ist dies auf die Beliebtheit des Ortes für die Erholung der “Reichen und Schönen”. Ihr standesgemäßes Wohnen führte architektonisch zu einem einmaligen klassizistischen Denkmal aus Villen, Logie- und Badehäusern.

Bist heute zählt Heiligendamm zu den aesthetischsten Seebädern Deutschlands. Alles was “Rang und Namen” hatte, verbrachte die Sommer in dem als “En Vogue” geltenden Ort. Zaren, Hochadel, alle waren hier. Bis zum zweiten Weltkrieg war das Ostseebad Heiligendamm und seine Gäste äußerst exklusiv und prominent. Wer in Gesellschaftskreisen Heiligendamm nicht aus persönlichen Erfahrungen kannt, gehörte einfach nicht dazu.

Nach dem zweiten Weltkrieg, der Heiligendamm größtenteils vor Zerstörung verschonte, wurden die meisten Gebäude als Kurhäuser und Sanatorien genutzt. Eine der renomiertesten Kunst- und Architekturschulen des Nordens der damaligen DDR fand ebenfalls in dem von der Außenwelt fast abgeschnittenen Ort, der Leider in der damaligen Zeit mehr und mehr zerviel. Die Fundus-Gruppe erwarn mitte der 90-er Jahre die Gebäude am Wasser, schaffte aber lange, lange Zeit nichts außer Ärger, das nichts außer Verfall passierte. Erst im Jahre 2000 wurde dann mit den Sanierungsarbeiten bei einem Teil der Häuser begonnen. Nach dreijähriger Bauzeit wurde am Kindertag im Jahre 2003 das Grand Hotel Heiligendamm eröffnet. Heiligendamm hat mit dem Hotel wieder sein weißes Strahlen am Meer wiedergefunden. Das Grand Hotel war vom 6. – 8. Juni Austragungsort des G8-Gipfels 2007.


Weitere Informationen:

Wikipedia – Heiligendamm

Landkreis Doberan